Der El Nicho Nationalpark – Baden unter einem Wasserfall

· Veröffentlicht ·


Einmal unter einem Wasserfall baden – in nahezu jedem Touristenbüro auf Kuba wird ein Ausflug zum bezaubernden Wasserfall El Nicho angeboten. Dieser liegt im Nationalpark Topes de Collantes zwischen den Städten Cienfuegos und Trinidad.

Unsere Anreise:

Wasserfall El Nicho in Kuba

Wasserfall El Nicho in Kuba

Wir hatten auf eigene Faust eine Casa mitten in der Escambray in dem kleinen Dorf Hanabanilla gebucht. Dieses liegt am anderen Ende des Hanabanilla Stausees, etwa 10km Luftlinie, entfernt.

Früh morgens gegen 8:30 Uhr startete unser Ausflug per Boot einmal quer über den See bis zum Dorf El Nicho. Den restlichen Weg bis zum Eingang des Naturparkes liefen wir zu Fuß, vorbei an ein paar blühenden, unbeschreiblich gut duftenden Kaffeebäumen.

Am Wasserfall El Nicho angekommen, war ich dann ehrlicher weise doch etwas erschrocken, denn die Eintrittspreise sind mit 10 CUC pro Erwachsenem und 5 CUC pro Kind, für Kubaner gelten dieselben Preise in CUP, nicht unbedingt günstig. Zu dem Zeitpunkt wusste ich jedoch auch noch nicht, dass uns nicht nur ein einzelner Wasserfall, sondern herrliche kubanische Natur in einem Naturpark mit mehreren Kaskaden und türkis blauen Wasserbecken erwartete. Schon direkt am Eingang des Parks rankt sich eine gewaltige Monstera viele Meter in die Höhe.

 

Bath of Lovers in Kuba

Bath of Lovers in Kuba

Der Park:

Wer den Park nicht auf eigene Faust erkunden möchte, hat die Möglichkeit sich einer Führung anzuschließen. Diese ist im Eintrittspreis inkludiert.

Foto vor dem Wasserfall El Nicho

Foto vor dem Wasserfall El Nicho

Der Weg schlängelt sich durch tropische Vegetation, parallel zu dem kleinen Bergfluss. Schon nach wenigen Metern gelangt man zu dem „Bath of Lovers“.  Das das glasklare Wasser ergießt sich über ein paar Steine in einem natürlichen, türkisblau glitzernden Wasserbecken.

Weiter führt der Weg über eine kleine Brücke, während das immer lauter werdende Rauschen den größten aller Wasserfälle ankündigt: El Nicho. Über 15 Meter fallen die tosenden Wassermassen in die Tiefe – ein atemberaubender Anblick.

Der Sprühnebel aus kleinen Wassertropfen bildet eine willkommene Abwechslung. Ein fantastischer Ort um inne zu halten und natürlich ein paar Fotos zu machen.

Wasserfall und Wasserbecken Poceta de Cristal im El Nicho Nationalpark

Wasserfall und Wasserbecken Poceta de Cristal im El Nicho Nationalpark

Nach einigen Minuten gehen wir weiter. Der Rundweg schlängelt sich rechts am Wasserfall vorbei über einige steile Stufen nach oben. Ein kleiner Abzweig führt zu einem Aussichtspunkt, von dem man noch einmal die ganze Pracht des Wasserfalles genießen kann. Nach ein paar weiteren Stufen gelangt man an eine kleine Kreuzung und hat man vorerst den anstrengendsten Teil geschafft.

El Nicho Nationalpark - Topes de Collantes

El Nicho Nationalpark – Topes de Collantes

Der linke Weg führt zum beliebtesten Staubecken des Parks, dem „Poceta de Cristal“. Das vor einem kleinen Wasserfall idyllisch gelegene Teichbecken, lädt mit seinem recht kühlen, in der Sonne glitzerndem Wasser förmlich zum Baden unterm Wasserfall ein. Das lässt sich keiner der Besucher zwei Mal sagen. Gerade bei der Ankunft größerer Gruppen wird es hier jedoch so voll, dass wir nach einer kurzen Erfrischung dem Rundweg weiter folgen.

Wir gelangen zu einem Aussichtspunkt mit einem Blick weit über das gesamte Tal bis zum Hanabanilla Stausee.

Die Mamut-Höhle:

Aufsitzerpflanzen im El Nicho Nationalpark

Aufsitzerpflanzen im El Nicho Nationalpark

An dieser Stelle gibt es noch einen kleinen „Geheimtipp“  von mir: Wer die kostenlose App mit der offline Karte von Kuba hat, sieht auf dieser 2 Höhlen.

Mammut Höhle im El Nicho Nationalpark

Mammut Höhle im El Nicho Nationalpark

Der Weg dahin ist allerdings mit einem Tor verschlossen. Da wir den Weg nicht genau kannten, haben wir einen der Guides gefragt, der uns gegen einen kleinen Obolus zur Höhle begleitete. Zum Glück, denn ehrlich gesagt, wäre ich diesen schmalen Weg nicht ohne Guide bis zum Ende gegangen. Ohne Guide empfehle es auch keinem.

Blick aus einer Höhle im El Nicho Nationalpark

Blick aus einer Höhle im El Nicho Nationalpark

Je weiter wir uns von den offiziellen Touristenwegen entfernten, umso faszinierender wurde es. Durch nahezu unberührte Natur mit hunderten Aufsitzerpflanzen auf den Bäumen folgten wir dem Fluss bis wir zu einer alten Tropfsteinhöhle gelangten. In wer weiß wie vielen Jahren, haben Wassermassen das Gestein so geformt, dass der eine Felsblock große Ähnlichkeit mit einem Mamut hat. Da ich ehrlicher Weise keine Worte finde, diesen unwirklich schönen Ort zu beschreiben, lasse ich die dort entstandenen Fotos für sich sprechen.

 

Gutes kubanisches Essen:

Der kurze Rückweg zum Park Eingang war dann recht entspannt. Das Restaurant lockt mit allerlei Speisen, aber wirklich gutes kubanisches Essen genießen möchte, dem empfehle ich den Park zu verlassen. Einfach der Straße ein paar Meter nach rechts zu folgen. Zwischen einigen Bananen Stauden lädt die „Casa del Campesino“ zum Hereinkommen ein. Egal ob Fisch, Fleisch oder Huhn, gebraten, gegrillt oder frittiert – alles wird vor euren Augen frisch zu bereitet und so schmeckt es auch: fantastisch!

 

Lohnt ein Besuch des El Nicho Wasserfalls?

Ich würde dem Naturpark rund um El Nicho jederzeit wieder einen Besuch abstatten und beim nächsten Mal sogar noch etwas mehr Zeit einplanen.

Wer nur einen Tag zur Verfügung hat, kann zum Beispiel früh am Morgen per Taxi von Cienfuegos oder Trinidad aus starten. Eine andere Möglichkeit ist es, sich eine Casa oder ein Hotel rund um den See zu buchen und per Boot über den Hanabanilla See anzureisen.

Wichtig sind gutes Schuhwerk, ausreichend Wasser und viel Zeit zum Genießen. Für Kinderwagen ist der Park jedoch nichts und auf kleine Kinder sollte man gut aufpassen, da auch im Park natürlich kubanische Sicherheitsstandards gelten , nicht europäische.

Einen letzten Tipp zum Schluss habe ich noch: Wem es nur darum geht einmal unter einem Wasserfall zu baden, der kann sich diesen Wunsch auch im Krka Nationalpark in Kroatien erfüllen.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Mit dem Abschicken des Kommentares erkläre ich mich automatisch mit der Speicherung der eingegebenen Daten einverstanden.
Mein Kommentar, mein Name sowie ggf. meine Webseite werden zudem - nach einer Überprüfung durch den Admin - auf dieser Seite veröffentlicht.